Alles andere ist nur Radio

My Will
Aleah

27.06.2020 muenic
3 Min. Lesezeit
Wer sich ein wenig im Bereich des Dark- und Death-Metal auskennt, dem wird wahrscheinlich der Name Aleah ein Begriff sein. Wem der Name nichts sagt, hier in aller Kürze ein wenig Hintergrundwissen zu Aleah selbst und ihrem Song "My Will":
Die aus Südafrika stammende Aleah (Liane Stanbridge) lebte in Schweden und veröffentlichte 2007 ein Dark-Folk/Gothic-Rock-Demo mit dem Titel "Demo Master". Sie wirkte später als Gastsängerin unter anderem auf den Alben der finnischen Metalbands Swallow the Sun und Amorphis mit. Während Studioaufnamen entstand dann die Idee von "Trees of Eternity" als Gothic- & Doom-Projekt von Aleah und dem "Swallow the Sun"-Gitarristen Juha Raivio. Doch noch bevor deren Debut-Album "Hour of the Nightingale" veröffentlicht werden konnte, starb Aleah am 18. April 2016 im Alter von nur 39 Jahren an Krebs. Das Album wurde dennoch im November 2016 veröffentlicht.
Juha, der auch Aleahs Lebensgefährte war, hat die Songs ihres oben erwähnten Demos neu aufgelegt (darunter auch "My Will") und zusammen mit bisher unveröffentlichten Songs zu einem Doppelalbum namens "Aleah" zusammengestellt - Aleahs erstes Solo-Album, von dem sie laut Juha immer geträumt hat.

Dieses Hintergrundwissen hatte ich noch nicht, als ich "My Will" zum ersten Mal hörte, denn Dark- oder Gothic-Metal gehören nicht zu meinen absoluten Lieblingsgenres. Das gute Stück lief in einer zufälligen Auswahl an Neuveröffentlichungen erst letzten Montag und ich horchte augenblicklich auf, als mich die Seele dieses wunderschönen Songs erreichte - die Seele von Aleah, getragen von einer zauberhaften Melodie. Ich spürte, dass dieses Lied etwas Besonderes ist und für mich stand sofort fest, dass ich darüber schreiben muss.
Wenn man Aleahs Gesang kennt, identifiziert man ihre Stimme nicht auf Anhieb, denn sie singt sehr zart und sanft, fast flüsternd und mit einer feenhaften Traurigkeit. Die neue Version von "My Will" ist weit entfernt von Gothic oder Doom-Metal, sie ist dezent synthesizerlastig und daher vielmehr im Pop- und Ambientbereich angesiedelt; die ursprüngliche Demo-Version hat sogar nur eine Akustik-Gitarre und einen Hauch von Synthies als instrumentale Unterstützung. Beide Versionen haben ihren Charme - ich tendiere jedoch mehr zur Akustik-Version, denn hier liegt der Fokus noch mehr auf Aleahs Stimme.
Das Lied kommt von der ersten bis zur letzten Sekunde sehr friedlich daher, der Songtext hat jedoch eine starke Botschaft:
Suche mein Herz
Suche nach meiner Seele
Finde meine Wahrheit
Denn du weißt, wer ich bin
und wo ich hin will
Mein Ziel ist letztlich dein Ziel
Führe mich nach Hause,
wo ich meinen eigenen Thron kenne
und mein Wille mein eigener ist

Befreie mein Herz
Befreie meine Seele
Ich sehe die Wahrheit selber
Ich bin nicht dein Besitz
und mein Ziel ist letztlich mein eigenes
Führe mich nach Hause
Freier Wille, was ist er wirklich?
Ist es dein Wille oder ist es meiner?
Mein Wille, was ist aus ihm geworden?
Meine Schlussfolgerung, oder ist es deine?
Dein Wille, gibt es einen Unterschied zu meinem?

Aleah  (aus dem Englischen übersetzt von muenic)
"My Will" wurde am 18. April (Aleahs Todestag) diesen Jahres als Single veröffentlich, das Album Aleah erscheint am 1. Juli (Aleahs Geburtstag). Es zeugt von wahrer Liebe, dass Juha seiner Aleah posthum ihren Traum erfüllt und ihre schöne Stimme weiterleben lässt.
Im Rahmen einer Musikvideoveröffentlichung hat Juha unter anderem Folgendes geschrieben:
Ich habe noch nie eine Person und eine Musikerin getroffen, die mehr mit dem Kern des absoluten Gefühls und der Seele jeder Note und jedes Wortes, das sie schrieb oder sang, verbunden war. Sie wollte, dass ihre Musik und ihre Texte zu 110% ehrlich und wahrheitsgetreu sind; nichts anderes war ihr lieber. Musik war ihre Religion und Leidenschaft, ein Tor zu ihrer Seele und darüber hinaus. Es wird nie wieder eine andere Songwriterin oder eine Stimme wie die ihre geben, die den Tag in die dunkelste Nacht oder die Dunkelheit mit nur einem Wort oder einem Flüstern in blendendes Licht verwandeln kann.

Juha Raivio  (aus dem Englischen übersetzt von muenic)
Bis auf die Tatsache, dass diese Beschreibung meiner Meinung nach auch auf ein paar wenige andere Musikerinnen zutrifft, ist dem nichts hinzuzufügen.
 
 
  394  Ambient,  Pop   VerträumtBeruhigendBallade


Kommentare

Ziemlich ruhig hier...
Schreib den ersten Kommentar!
Kommentar hinzufügen (* = Pflichtfeld)
Hinweis: Gäste-Kommentare werden erst nach Sichtung freigeschaltet. Vorab besten Dank für Dein Verständnis.

 

 

 

 

 

Sicherheitscode