Alles andere ist nur Radio

The City Holds My Heart
Ghostly Kisses

30.08.2019 muenic
Der Künstlername "Ghostly Kisses" der kanadischen Sängerin Margaux Sauvé passt irgendwie zu ihrer verträumt-melanchonischen, fast geisthaften aber dennoch sehr klaren Stimme. Ihr Stil ist sodann eigentlich dem "Dream-Pop" zugehörig. Diese wunderschöne Stimme in Kombination mit ihren Kompositionen wirkt unglaublich beruhigend auf mich, ist aber dabei nicht langweilig oder einschläfernd. Ganz im Gegenteil, die Single "The City Holds My Heart" der im November 2018 erschienenen, gleichnamigen EP ist eher einer ihrer schnelleren Songs, der mich  sogleich fasziniert und ausserdem dafür gesorgt hat, dass die Repeat-Taste ausgleiert ist.
Er beginnt mit einem eleganten Klavierspiel und ihrer klaren Stimme, um dann mit Percussion und Synthesizer eine eindringliche, beinahe schon berauschende Melodie herbeizuzaubern. Sauvés atemberaubend schöner Gesang offenbart derweil die widersprüchlichen Gefühle, die sie überwältigen. Sie hat es mit der schwierigen Entscheidung zu tun - bei denjenigen zu bleiben, die sie liebt und in der Sicherheit des Ortes, an dem sie zu Hause ist oder aber nach neuen Abenteuern zu suchen und ihren Horizont zu erweitern. Entsprechend poetisch ist der Songtext, so lautet beispielsweise ein Teil des Refrains:
The city holds my heart
Within walls of glass and steel.
Can’t you see I just can’t go?
These walls are all I know.
Margaux ist übrigens gelernte Violinistin. Ich kann zwar nicht ihr Violinenspiel beurteilen aber ich finde es trotzdem gut, dass sie statt einer Violine lieber ihre sehr talentierte Stimme sprechen lässt.
 
  194  Pop   Muenics-All-Time-FavWowVerträumtBeruhigend
Mehr von Ghostly Kisses auf muenic.de


Kommentare

Kommentar hinzufügen (* = Pflichtfeld)
Hinweis: Gäste-Kommentare werden erst nach Sichtung freigeschaltet. Vorab besten Dank für Dein Verständnis.

 

 

 

 

 

Sicherheitscode

 

Ziemlich ruhig hier...
Schreib den ersten Kommentar!